Allgemeines

Das ISYGLT-DALI-08B-DT8-Modul dient zur Ansteuerung von elektronischen Vorschaltgeräten für Leuchtstofflampen und elektronischen Trafos, die mit dem DALI-Protokoll kommunizieren. An einem DALI-BUS können bis zu 64 elektronische DALI-Vorschaltgeräte (DALI-EVG) betrieben werden. Jeder dieser 64 DALI-Teilnehmer (EVGs oder elektronische Trafos) muss mit einer eindeutigen Geräte-Adresse (DALI-Short-Address) programmiert sein. Jeder Geräte-Adresse kann durch Parametrierung des DALI-08B-DT8-Moduls eine von acht ISYGLT-Dimm-Gruppen in bis zu drei Konfigurationen (Setups) zugeordnet werden. Diese Dimmgruppen verfügen über alle im ISYGLT-System möglichen Eigenschaften bezüglich der Szenenspeicherung, Blendzeitberechnungen usw. Des Weiteren kann pro Dimm-Gruppe die Farbinformation gemäß „Device-Type-8-Standard“ gesteuert werden. Der gemischte Betrieb von DT8-Geräten und Standard-DALI-Geräten ist problemlos möglich.

 

Die drei möglichen Konfigurationen (Parametertabelle mit DALI-Short-Adressen und zugehörige ISYGLT-Gruppennummer) können durch Parametrierung fest eingestellt oder während des Betriebs geändert werden, z. B. in Abhängigkeit der Position von Trennwänden in Konferenzräumen oder der Nutzungsart von Mehrzweckräumen. Das DALI-08B-DT8-Modul programmiert nach jeder Änderung der Konfigurationsnummer alle DALI-BUS-Teilnehmer bezüglich ihrer Gruppenzugehörigkeit um.

 

Das Modul ist mit einer eigenen Netzversorgung ausgestattet. Dadurch ist eine frei konfigurierbare Havariefunktion für den entsprechenden DALI-BUS möglich. Alle DALI-Ausgabegeräte werden durch unser Konzept komplett in die Möglichkeiten des ISYGLT-Systems integriert. Somit steht der volle Funktionsumfang des ISYGLT-Systems zur Verfügung. Das Modul belegt am ISYGLT-BUS vier Modul-Adressen.

 

Laut Norm bleiben die DALI-EVG immer unter Spannung, was letztendlich zu einem unnötigen Energieverbrauch im ausgeschalteten Zustand führt. Über einen virtuellen Ausgang ist ein Hauptschütz für die DALI-EVG ansteuerbar. Wird nur die Netzspannung zu- oder abgeschaltet, kann es sein, dass Betriebsgeräte nicht mehr korrekt arbeiten, da während der Startphase schon Protokolle gesendet werden können. Dieser Effekt wird durch unsere Schaltungslogik vermieden.


  • Notbedienmöglichkeiten durch zwei konfigurierbare Potis
  • Automatische Adressierung von neuen EVG bei Austauscharbeiten
  • EVG-Adressierung und Kontrolle in Verbindung mit dem IP-Master und dem DALI-Web-Plugin

 

Folgende Funktionen können durch das DALI-Modul selbständig ausgeführt werden:

  • Berechnung von Anstiegen mit Zeitkonstanten von 0,5 Sekunden bis 18 Stunden
  • Selbständiges Regeln von momentanen Analog-IST-Werten zu vorgegebenen Analog-SOLL-Werten mit einer vorgegebenen Geschwindigkeit (optional in vorgegebener Zeit)
  • Rückmeldung der Beendigung der Analogwertausgabe nach der Durchführung von Zeitfunktionen
  • Stopp-Funktion während der Durchführung von Zeitfunktionen
  • OVERSAMPLING-Fehlerkorrektur. Mit dem sogenannten "OVERSAMPLING" korrigiert das DALI-Modul selbständig die durch die Zyklenzeiten des BUS-Systems verursachten Sprünge der Analogwerte. Dazu werden die Analogwerte zwischen den BUS-Zyklen durch Linearisierung in die Auflösung von 8 Bit zurücktransformiert.
  • Durchführung von Blinkfunktionen

 


Sonderfunktion DIP-Schalter

DIP-Schalter 8-polig

  • S1 OFF = Normalbetrieb, ON = Gerät arbeitet DALI-seitig nur als Netzteil, d.h. es werden keine DALI-Befehle gesendet; notwendig z. B. bei Adressierung durch externe Systeme
  • S2 bis S8 Moduladresse ISYGLT
nach oben

Ein-/ Ausgänge

  • 1 DALI-BUS
nach oben

Funktionsanzeigen

LED-blink-gr-rt 1 x LED  (rot) LED-Zustand  Bedeutung
AUS keine Betriebsspannung
EIN Betriebsspannung, kein Fehler
LED-ge-kl 1 x LED (gelb) Betriebsspannung / BUS  LED-Zustand  Bedeutung
AUS kein BUS-Signal detektiert 
EIN BUS-Signal detektiert, eigene Adresse wird nicht erkannt
gleichmäßiges Blinken BUS-Signal und eigene Moduladresse detektiert
LED-gn 2 x LED (grün) LED-Zustand  Bedeutung
D1 und D2 blinken abwechselnd keine Parameterdaten im Modul
D1 EIN, D2 AUS Modul arbeitet nur als DALI-Netzteil

nach oben

Anschlüsse

  • 1 Spannungsanschluss 230V / 50Hz
  • 2 Anschlüsse DALI-BUS
  • 1 Anschluss für das Subnet (BUS A und B, RS-485)
nach oben

Bauform

  • Kunststoffgehäuse lichtgrau, schnappbar auf 35mm DIN-Schiene 6 TE
nach oben

Parametrierung

Im ISYGLT ProgrammDesigner bestehen vielfältige Parametriermöglichkeiten:

  • Gruppierung der einzelnen EVG
  • Drei Konfigurationen speicherbar
  • Bestimmung des Einschaltverhaltens
  • Überblendzeiten
  • Notbetrieb bei BUS-Ausfall DALI und ISYGLT

Die Farbfunktionen für das DALI-Device-Type-8 sind in vier Grundfunktionen ansteuerbar. Diese Modes sind pro Gruppe individuell anwendbar.

 

Colormode Bits Mode Beschreibung
B0=0 B1=0 Absolute Farbtemperatur TC Wert in K (15K bis 65535K) 16 Bit
H-Teil in Dimmwert
L-Teil in Blendzeit
B0=1 B1=0

Farbort XY nach Farbraum
Chromatizitätswerts-Diagramm
(CIE 1931)

X = Dimmwert 0-255
Y = Blendzeit 0-255
Wertberechnung X und Y
X = (0,00-1,00 Diagr. X-Koordinate) * 256
Y = (0,00-1,00 Diagr. Y-Koordinate) * 256
B0=0 B1=1 Color-Szene Szenen-Nr. 0-15 in Dimmwert
(Blendzeit nicht verwendet)
B0=1 B1=1 Relative Farbtemperatur TC Wert in Dimmwert (0-255)
Blendzeit nicht verwendet
Dimmwert 0 = Parameter TC-Min in K
Dimmwert 255 = Parameter TC-Max in K

 

 


Die Parameter werden über die BUS-Leitung an das Modul übertragen und im Modul dauerhaft gespeichert.

nach oben

Technische Daten

Typ

DALI-08B-DT8

Artikel-Nr. 80027160
Netzversorgung 230V / 50-60 Hz
Stromaufnahme 15mA
Isolationsspannung  3500V (ISYGLT, DALI / Netz)
Subnet (RS-485) max. 5,6V Begrenzung durch Z-Dioden
Abmessungen BxHxT 106x90x59mm REG (6 TE)
Gewicht 300 g
Anschluss Schraubklemmen 1,5mm² steckbar

Betriebstemperatur

-10...+50°C 

Lagertemperatur

-25...+70 °C

Luftfeuchte

0...85 % r.F. nicht kondensierend

Schutzart

IP 30

CE-Zeichen

ja

nach oben

Anschlussbelegung

 

 4-poliger Stecker (links)

=Ub

Betriebsspannung (frei)

0V

0V Betriebsspannung (frei)

A

BUS A (Subnet RS-485)

B

BUS B (Subnet RS-485)

 

  6-poliger Stecker (rechts)
N Nullleiter
L Netzspannung 230V (50-60Hz)
DALI+ DALI-BUS +
DALI+ DALI-BUS +
DALI- DALI-BUS - 
DALI- DALI-BUS -

Anschlussplan

nach oben

Ansicht